Zweiter Lockdown in der Hofbuchhandlung – alles bleibt so wie es war…

Ihr Lieben,

als wir die Hofbuchhandlung zu Beginn der Corona-Krise im März schließen mussten, haben wir dies mit vielen Ängsten getan. Die Schließung kurz vor Weihnachten in der im Buchhandel umsatzstärksten Zeit des Jahres und die nun auf unbestimmte Zeit verlängerte Schließung ängstigt uns zwar auch wieder ein bisschen, gleichzeitig haben wir im Frühjahr die Erfahrung gemacht, dass wir dank Euch, Euren Bekräftigungen, netten Worten und Gesten und natürlich Euren zahlreichen Bücherbestellungen in unser Abholhäuschen den Lockdown schon einmal gewuppt haben, und dies auch diesmal wieder möglich ist.

Arbeitsabläufe haben wir im Frühjahr bereits geprobt, so dass wir wissen, wie die Grundversorgung mit Lesensmitteln in der Hofbuchhandlung laufen kann – ich kann Euch sagen, das ist eine echte Erleichterung.

Wie im Frühjahr auch beraten wir Euch gerne telefonisch, nehmen Eure Bestellungen über die Messenger auf, und natürlich sind Bestellungen auch über unseren Onlineshop möglich. Diese könnt Ihr zum Postversand nach Hause bestellen, bei der Abholung in der Buchhandlung landet Eure Bestellung in unserem Abholhäuschen, so dass Ihr sie dann von dort kontaktlos abholen könnt.

Ihr findet Eure Bestellung im Abholhäuschen unter Eurem Namen, in Eurer Tüte befindet sich dann neben der Bestellung eine Rechnung, die Ihr möglichst schnell überweisen, per Paypal friends oder bar in einem beschrifteten Umschlag in unseren Postkasten bezahlen könnt, Umschläge liegen im Häuschen bereit.

Ihr könnt Eure Bestellung zur Abholung ins Abholhäuschen in der Regel ab 12 Uhr am Folgetag abholen, die Tüten bleiben bis 18 Uhr im Abholhäuschen, bis dahin nicht abgeholt Tüten übernachten in der Hofbuchhandlung. Nach Absprache könnt Ihr Eure Tüten aber natürlich auch noch später rausholen.

Wir hoffen, dass wir Euch bald wieder live in der Hofbuchhandlung begrüßen dürfen, kommt bis dahin gut durch die Zeit und bleibt gesund!

Euer Team der Hofbuchhandlung